- Presse

Vandalen schlagen Plaketten von Straßenbäumen in Villingen

Einige böswillige Zeitgenossen haben der Allgemeinheit wieder einmal unnötige Kosten verursacht. Denn einen wirklichen Grund für das Abschlagen von Baumplaketten, außer der Lust auf Zerstörung, gibt es wohl nicht. Der oder die Täter haben im Bereich der nördlichen Brückengärten, entlang der Horloff und in der Allee zum Friedhof in Villingen fast alle Plaketten gewaltsam entfernt. Die Plaketten sind auf der von Straßen und Fußwegen abgewandten Seite angebracht und dienen der Baumpflege und -kontrolle, um der Verkehrssicherungspflicht nachkommen zu können. Damit wird verhindert, dass Fußgänger, Fahrrad- und Autofahrer nicht durch herabstürzende Äste oder gar umfallende Bäume gefährdet werden.  

Die Bäume werden mit der Plakettennummer in einem Baumkataster erfasst und können so im Gelände leicht wiedergefunden werden. Anhand einer Vielzahl von verschiedenen Kriterien, wie Totholz, Abbrüche, Schäden am Stamm, Pilzbefall und weiteren Merkmalen, wird eine Einstufung (Schädigungsgrad des Baumes) vorgenommen und entsprechende Maßnahmen, bis hin zur Fällung schwer geschädigter Bäume, eingeleitet.

Die mutwillig zerstörten Baumplaketten müssen nun wieder ersetzt werden. Bürgermeister Rainer Wengorsch und die Ordnungsbehörde der Stadt Hungen bitten die Bevölkerung, gemachte Beobachtungen zu den Schadensfällen der Stadtverwaltung zu melden, damit der oder die Täter hierfür in Haftung genommen werden können.

Zurück