- Presse

Schutz vor Fahrraddiebstahl: Codieraktion des ADFC in Hungen

In Deutschland werden pro Jahr etwa 300.000 Fahrräder gestohlen. Die individuelle Codierung von Fahrrädern schreckt Diebe ab und sichergestellte Räder können zweifelsfrei ihren rechtmäßigen zugeordnet werden. Am Sonntag, dem 26. Mai, ab 12.30 Uhr können alle Besitzer ihr Fahrrad durch den ADFC Gießen an der Markthalle, Am Zwenger, im Rahmen des Radaktionstages der Stadt Hungen codieren lassen.

  1. Für die Codierung entstehen Kosten von 10 Euro. Es sind mitzubringen:Das Fahrrad, welches codiert werden soll. Es wäre schön, wenn dieses zuvor im Bereich der Rahmennummer (i.d.R. an der Unterseite des Tretlagers) gereinigt wurde und Anbauteile am Sattelrohr soweit als möglich entfernt/abgebaut werden.
  2. Den gültigen Personalausweis. Es wird nur die im Ausweisdokument angegebene Anschrift im Formular akzeptiert. Es können nur Ausweisdokumente von anwesenden Personen berücksichtigt werden.
  3. Nach Möglichkeit das Auftragsformular zur Codierung, ausgefüllt und unterschrieben in zweifacher Ausfertigung. Die individuelle Codierungsnummer wird aus Wohnort, Straße und Hausnummer, Vor- und Nachname generiert.
  4. Sofern vorhanden: Kaufbeleg bzw. Kaufvertrag des Rades oder einen gleichwertigen Eigentumsnachweis. Ist beides nicht verfügbar, ist das Formular zur Eigentumserklärung in zweifacher Ausfertigung, soweit wie möglich ausgefüllt, mitzubringen. Dieses legt der ADFC der zuständigen Polizeidienststelle zur Überprüfung vor.
      

Das Auftragsformular zur Codierung und die Eigentumserklärung sowie den Link zum Codegenerator und weitere Informationen finden Sie auf der Startseite von www.hungen.de und unter https://www.adfc-giessen.de/codierung.

Zurück