- Presse

Schritt für Schritt für das Klima: Kinder sammeln „grüne Meilen“

Hungener Kindergarten- und Schulkinder legen möglichst viele Wege klimafreundlich zurück

Schon seit 2002 sammeln Kindergarten- und Schulkinder „Grüne Meilen“ für das Weltklima. In diesem Jahr startet die Meilensammlung gemeinsam mit dem „Stadtradeln“ und der Aktion „Radfahren neu entdecken“ am 30. Juni. So können Groß und Klein dieses Jahr gemeinsam Meilen bzw. Kilometer sammeln!

Im vergangenen Jahr beteiligten sich die Mittelpunkt-Grundschule in Hungen sowie die Kindergärten Regenbogenland Obbornhofen und der Kindergarten Ried-Hüpfer Trais-Horloff an der europaweit laufenden Kindermeilen-Kampagne des Klima-Bündnis.

Die Schul- und Kindergartenschließungen wegen der Corona-Pandemie erschweren allerdings die Durchführung der diesjährigen Kampagne. Einige Alltagswege müssen deshalb nicht angetreten werden. „Wir hoffen trotzdem, dass möglichst viele Kinder auch in den Ferien zum Einkaufen, zum Spielplatz oder zu ihren Freunden  laufen, den Roller anschieben oder in die Pedale treten“, sagt Bürgermeister Wengorsch.  

Ziel der Kampagne ist es, dass Kinder ihre alltäglichen Wege auf klimafreundliche Weise zurücklegen.  Das kann zu Fuß, auf dem Roller und Rad, mit Bus oder Bahn sein. Die zurückgelegten Wege werden in Form von Grünen Meilen gesammelt. Die gesammelten Meilen werden an der nächsten UN Klimakonferenz in Glasgow symbolisch an die Politiker übergeben.

An der Aktion können neben Schulklassen oder Kindergartengruppen auch Vereine teilnehmen. Anmeldungen zu der Aktion nimmt Klimaschutzmanagerin Annika Ploenes unter der 06402/ 85 23 oder per E-Mail unter aploenes@hungen.de entgegen.

 

Zurück