- Presse

Kostenloses öffentliches WLAN in Hungen

„Hessen-WLAN-Stadt Hungen“ an den Standorten Stadthalle, Kulturzentrum, Rathaus, Freibad und Marktplatz verfügbar

Kostenlos mit dem Handy mobil im Internet surfen, ist in Hungen ab sofort an fünf Standorten möglich. Statt das eigene Datenvolumen zu verbrauchen, kann man nun an den Standorten Stadthalle, Kulturzentrum, Marktplatz, Rathaus und Freibad das „Hessen-WLAN Stadt Hungen“ nutzen.

„Die mobile Internetnutzung wird für viele Menschen im Alltag immer wichtiger. Wir haben deshalb mit Unterstützung des Landes an diesen zentralen Standorten die digitale Infrastruktur Hungens verbessert und kostenlosen Zugang zum Internet geschaffen“, sagte Bürgermeister Rainer Wengorsch. Das Land Hessen fördert die Bereitstellung von öffentlichen WLAN mit dem Projekt „Digitale Dorflinde“ mit bis 1.000 Euro je errichteten Hotspot (Internetzugangspunkt). In Hungen wurden an den fünf Standorten insgesamt sieben solcher Hotspots eingerichtet.

Die Anmeldung für das WLAN ist sehr einfach möglich. Es müssen dazu keine persönlichen Daten preisgegeben werden. Der Nutzer muss nur „Hessen-WLAN“ in den Netzwerkeinstellungen auswählen und sich verbinden. Es erscheint eine Anmeldemaske unter www.service.free-key-de.eu im Display mit dem Logo „Digitale Dorflinde WLAN-Förderung Hessen“. Nach dem Klick auf „weiter“ müssen nur die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung mit einem Klick akzeptiert werden und schon kann man das Netzwerk kostenlos nutzen. Ein zwischengeschalteter Filter schützt vor rechtlich oder moralisch bedenklichen bzw. jugendgefährdenden Inhalten und sperrt potenziell gefährliche Internetseiten.

Die Reichweite des WLAN variiert an den verschiedenen Standorten. Der Empfang ist auf dem gesamten Marktplatz möglich. Auch vor dem Kulturzentrum und vor dem Haupteingang der Stadthalle hat man Zugriff auf das Netzwerk. Das gilt in beiden Fällen auch für die Innenräume. Im Rathaus ist der Zugang hauptsächlich auf dem Parkplatz und auf den vorhandenen Sitzplätzen im Außenbereich gewährleistet. Im Freibad ist ein Aufruf des WLAN im Eingangsbereich und auf den Liegewiesen möglich. Die Nutzung am Rathaus und im Freibad ist allerdings wegen noch geringer Bandbreite der Internetverbindung derzeit eingeschränkt. Die Einwahl vieler Nutzer kann noch zu längeren Ladezeiten führen. „Mit dem Ausbau der Internetleitung am Freibad im Winter 2019/2020 wird aber im nächsten Jahr eine deutliche schnellere Internetverbindung zur Verfügung stehen“, so Bürgermeister Rainer Wengorsch abschließend.

Zurück