- Presse

Hungen tritt wieder in die Pedale

Das „Stadtradeln“ für den Klimaschutz beginnt ab dem 26. Mai in Hungen. Ziel der Aktion ist es, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger für ihre Wege zur Arbeit oder zum Einkaufen das Fahrrad nutzen und dabei ihre Fahrleistung dokumentieren. Bereits jetzt können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vereine, aber auch alle Personen, die in Hungen arbeiten oder zur Schule gehen unter https://www.stadtradeln.de/hungen registrieren, um die gefahrenen Kilometer erfassen zu können. Die Anmeldung kann aber auch noch bis zum letzten Tag des Stadtradelns am 15. Juni erfolgen.    

„Treten Sie für Hungen in die Pedale und legen Sie möglichst viele Kilometer klimaneutral auf dem Fahrrad zurück“, ruft Bürgermeister Rainer Wengorsch die Hungener auf. Im letzten Jahr hatten die Hungener Bürgerinnen und Bürger respektable 19.036 Kilometer abgeradelt. Damit hatte Hungen einige größere Städte hinter sich gelassen. Diese Marke gilt es in diesem Jahr zu übertrumpfen.

Die Kilometer werden dabei in Teams erradelt. Bei der Registrierung können die Teilnehmer einem bestehenden Team beitreten, ein eigenes Team gründen oder sie beteiligen sich automatisch am „Offenen Team“. Die Stadtverwaltung, sowie die beiden Radfahrervereine „All-Heil 1911 Inheiden“ und „Germania 1912 Hungen“ beteiligen sich ebenfalls an der Aktion. Jeder mit dem Fahrrad gemachte Weg zählt für den Klimaschutz und im Wettbewerb mit anderen teilnehmenden Kommunen um attraktive Preise wie Fahrräder und Fahrradzubehör. Nicht zuletzt fördert die Bewegung auf dem Rad auch die eigene Gesundheit. Die Kilometer können entweder über einen Online-Kalender eingetragen oder per App mit GPS-Funktion direkt übermittelt werden. Aber auch die handschriftliche Meldung der gefahrenen Kilometer bei der Stadt Hungen ist möglich. Die Teilnahme mit dem Pedelec ist erlaubt.

Die Stadt Hungen ist dabei Teil der bundesweiten Kampagne „Stadtradeln“ für den Klimaschutz, an der sich bereits seit 2008 viele Gemeinden in ganz Deutschland beteiligen. Dabei ist das Ziel mehr Menschen für den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad zu begeistern. Ausführliche Informationen zur Kampagne und zu den Teilnahmebedingungen können auf der Internetseite https://www.stadtradeln.de abgerufen werden.

Zurück