- Presse

Hungen liest: Fäägmeel - "E Geschicht fier sich"

Die „Rure Roiwe Roppmaschin“ von Fäägmeel ist nicht nur in Mittelhessen Kult. Die beiden Gründungsmitglieder und überzeugten Plattschwätzer Siegward Roth und Berthold Schäfer lassen die Mundartgruppe Fäägmeel am Mittwoch, dem 15. Mai, im Hungener Kulturzentrum wieder auferstehen.

In seinem Buch „E Geschicht fier sich“ stellt Siegward Roth dem Publikum interessante Hintergründe und die manchmal im Gesang nur schwer verständlichen Texte der bekannten und auch weniger bekannten Lieder vor. Musikalisch begleitet wird er dabei von Berthold Schäfer an der Gitarre, der nicht nur die lustigen Klassiker zum Mitsingen sondern auch die nachdenklicheren Lieder der Gruppe vorträgt. Mit Liedern und Geschichten auf Platt sind Roth und Schäfer gemeinsam mit Walter Krombach von 1985 bis 2005 weit über Mittelhessen hinaus bekannt geworden. Dabei geht die Gründung der Gruppe auf die ernste Frage zurück: Warum schämt sich der Mittelhesse für seinen Dialekt? Wer den beiden Dialekt-Botschaftern zuhört und mit ihnen einen unterhaltsamen Abend auf Hessisch verbringt, kann diese Scham jedenfalls nicht nachvollziehen.

Beginn der musikalischen Lesung ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr im Kulturzentrum, „Am Zwenger“. Eintrittskarten für die Veranstaltung sind im Vorverkauf in Bucks Buch- und Papierladen sowie bei Schreibwaren Schmidt und im Rathaus der Stadt Hungen zum Preis von je 10 € erhältlich. Die Damen des Vereins zur Förderung einer Stätte der Begegnung bieten wieder Getränke und Häppchen an. Bürgermeister Rainer Wengorsch wünscht allen Zuschauerinnen und Zuschauern viel Vergnügen.

Zurück