- Presse

Eröffnung der 28. Hungener Europawoche am 31. Mai- Gastland Russland

Vortrag von Professor Hampel: „Noch ist Russland nicht verloren“

Der Partnerschaftsverein Hungen gestaltet gemeinsam mit der Stadt Hungen den Eröffnungsabend der diesjährigen Europawoche am Freitag, dem 31. Mai, ab 20 Uhr in der Aula der Gesamtschule Hungen. Die Eröffnung steht in diesem Jahr im Zeichen des Gastlands „Russland“. Das Gastland wird von Professor Adolf Hampel vorgestellt. Herr Hampel war Professor für katholische Kirchengeschichte und Moraltheologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen und ist ein profunder Kenner Russlands. 2012 veröffentlichte er unter dem Titel „Mein langer Weg nach Moskau“ ein Buch mit Lebenserinnerungen.

Drei Künstlerinnen des Deutsch-Russischen Zentrums Gießen, Tamara Helm, Ludmila Schwabenland und Natalia Jungmann begleiten uns mit traditioneller und moderner Volksmusik aus Russland.

Der Partnerschaftsverein Hungen sorgt für Ihr leibliches Wohl mit kleinen kulinarischen Spezialitäten, russischem Wodka und französischen Weinen.

Die Stadt und der Verein laden Sie sehr herzlich zum Eröffnungsabend ein und wünschen einen unterhaltsamen Abend. Der Eintritt ist frei.

Zurück