Vorgeschlagenes Fördergebiet

Das vorgeschlagene Fördergebiet umfasst mit einem Teilbereich westlich der Hungener Altstadt großflächige Gewerbestrukturen entlang der Kaiserstraße / Gießener Straße sowie Wohnbauflächen, Versorgungseinrichtungen, gastronomische Einrichtungen und das Rathaus der Stadt Hungen. Die entlang der Bahnlinie verlaufende Ladestraße als nördliche Gebietsabgrenzung stellt eine wichtige zusammenhängende Entwicklungsfläche zur Ergänzung des Versorgungsbereichs dar. Der südliche Teilbereich des vorgeschlagenen Fördergebietes beinhaltet den entlang der Altstadt verlaufenden Gewässerbereich der Horloff sowie die direkt an der Altstadt gelegenen Grünbereiche am Dammweg und unterhalb des Schlosses.

Vorgeschlagenes Fördergebiet: Gießener Straße/Kaiserstraße, Teile des Grassees und Bereiche entlange der Horloff