Wasserhärte in Hungen

Der Begriff der Wasserhärte ist bekannt und jeder kennt sie in Form von Kalkablagerungen in Küche und Badezimmer. Das Wasser bildet die „Härte“ bereits auf dem Weg ins Grundwasser – daher ist die Wasserhärte in Deutschland regional unterschiedlich. Was das Wasser „hart“ werden lässt, sind Mineralstoffe, wie Kalzium und Magnesium, sogenannte Härtebildner. Je größer der Anteil dieser Bestandteile, desto härter das Wasser – umso weniger dieser Bestandteile im Wasser enthalten sind, desto weicher ist das Wasser.

Ortsteil Härtebereich Härtegrad Härtegrad
°dh = Grad
deutscher Härte
mmol/l = Millimol
Gesamthärte je Liter
Kernstadt Hungen 2 mittelhart 12,0° dH 1,3 bis 2,5 mmol/l
Bellersheim 2 mittelhart 13,6° dH 1,3 bis 2,5 mmol/l
Inheiden ** *** *** ***
Nonnenroth 1 weich 7,2° dH 1,3 bis 2,5 mmol/l
Langd 2 mittelhart 13,6° dH 1,3 bis 2,5 mmol/l
Steinheim 2 mittelhart 12,0° dH 1,3 bis 2,5 mmol/l
Rodheim 2 mittelhart 13,8° dH 1,3 bis 2,5 mmol/l
Rabertshausen 2 mittelhart 13,8° dH 1,3 bis 2,5 mmol/l
Obbornhofen 2 mittelhart 12,8° dH 1,3 bis 2,5 mmol/l
Trais-Horloff 1 weich 7,0° dH 1,3 bis 2,5 mmol/l
Villingen 1 weich 7,7° dH 1,3 bis 2,5 mmol/l
Utphe 1 weich 7,1° dH 1,3 bis 2,5 mmol/l