LED-Straßenbeleuchtung

Seit 2014 nimmt die Stadt Hungen an der LED-Initiative der OVAG teil. Im Rahmen dieser Initiative erfolgt die sukzessive Umrüstung der konventionellen Straßenbeleuchtung auf hocheffiziente LED-Technologie.  Durch die Nutzung von hocheffizienter LED-Technologie wird eine signifikante Reduktion der CO₂-Emissionen bei der Stromnutzung gegenüber der bestehenden Technologie erreicht.

In Hungen bedeutet das konkret, dass 261 Tonnen  CO₂ reduziert werden, was einem Prozentsatz von 69 im Jahr entspricht. Das Vorhaben wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit das OVAG-Projekt im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. Neben einem positiven Beitrag zum Klimaschutz reduziert sich auch das Lichtliefergeld, so dass sich die Umsetzung als wirtschaftlich darstellt. 

Weitere Vorteile der LED-beleuchtung ist eine zielgerichtete Ausleuchtung der Straßen, Gehwege und Plätze, wo durch außerdem auch überflüssigen Lichtemissionen vermieden werden,  sowie die  Verringerung des Insektenanflugs, da die Leuchtdioden nicht in dem für nachtaktive Insekten besonders anlockenden Spektralbereich leuchten.